Gründungsjahr: 1968
Mitglieder: 169
Obmann: Arnold Lehner

Der SC Loipersdorf wurde im Jahr 1968 durch Volksschuldirektor Josef Garger, Gustav Niki, Willi Pratl und Samuel Böhm “wiederentwickelt”, nachdem es den Sportverein schon ab dem Jahr 1948 gegeben hatte.

1970 wurde der Sportverein im Zuge der Gemeindezusammenlegungen auf “SC Loipersdorf-Kitzladen umbenannt.

Höhen und Tiefen prägen das sportliche Geschehen im Verein.

Ein Höhepunkt unter dem damaligen Obmann Johann Neubauer war zweifellos im Jahr 1979 der Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse des Burgenlandes, die 2. Liga Süd.

1978 wurde ein neuer Sportplatz im Bereich der ebenfalls neu errichteten Volksschule geschaffen. Ein Jahr später wurden zweckentsprechende Kabinen gebaut.